September 24, 2022

Coaching PRAXIS

Was bekommen Reiter, die sich von einem Physio-Riding Coach betreuen lassen?

(Beschreibung ACTIVE COACHING)

Der Reitlehrer-Beruf hat seinen Ursprung im Militär. Ein Reitlehrer steht in der Mitte der Reitbahn und ruft dem Reiter Kommandos und Korrekturen zu. Der PHYSIO-RIDING Coach ist die dem modernen Reitsport angepasste Weiterentwicklung zu einem Trainer, der so arbeitet, wie man es auch in anderen Leistungssportarten gewohnt ist.

Während des 1. Besuches bei Reiter*in und Pferd wird eine umfassende per Video und in Schriftform dokumentierte Bestandsaufnahme (Analyse) gemacht. Diese umfasst sowohl die Ausrüstung des Pferdes, als auch die Lebensumstände (einschließlich Fütterung) des Pferdes. Weiterhin werden das Niveau der bestehenden Ausbildung und die körperliche Entwicklung von Reiter*in und Pferd analysiert.

Aufgrund dieser Analysen wird eine Trainingsplanung, die sich nach den Zielen des Reiters richtet, erstellt.

Die Elemente dieser Planung werden aus unserem Pool an Möglichkeiten gewählt:

  • Tierphysiotherapeutische Massnahmen (z.B. Muskelaufbau, Massagen, Stresspunkttherapie, aktive u. passive Bewegungsübungen etc.)
  • Bodenarbeit, Anti-Angst Arbeit
  • Langzügelarbeit
  • Lektionen/ Einheiten unter dem Sattel
  • Reiterfitness – Übungen /vor allem Förderung der Beweglichkeit im Bereich Becken / LWS und Förderung der Körperstabilität
  • Mentaltraining für Reiter / bei Bedarf Anti Angst Arbeit
  • Selbstkontrolle, proffessionelle Trainingsplanung

Der Begriff PHYSIO-RIDING® ist ein beim deutschen Patentamt eingetragenes und dadurch geschütztes Warenzeichen. DPMA Registernummer: 304 72 387.8